Köln - Domforum - Interreligiöses Gespräch

30. August 2018 19:30

Kritik an der Gewalt, die im Namen Gottes ausgeübt wurde und wird, ist heute in allen Religionen wahrnehmbar. Doch wie können Religionen zur Überwindung von Gewalt beitragen? Welche Impulse zur Gewaltfreiheit gibt es in den Heiligen Schriften und Traditionen von Judentum, Christentum und Islam? Wie können diese heute im politischen Raum wirksam werden und als Ressource für den Frieden fruchtbar werden?

Überlegungen zu diesen Fragen und Beispiele gewaltfreien Handelns in den Religionen werden vorgetragen und ins Gespräch gebracht.

Gesprächspartner:

Rabbinerin Natalia Verzhbovska, jüdische Theologin, Köln;Dr. Werner Höbsch, katholischer Theologe, Brühl; Prof. Mouhanad Khorchide, islamischer Theologe, Münster. Moderation: Dr. Ursula Paulus, Pax Christi Köln

Eintritt: 3 Euro

Veranstaltungsort:
Domforum
Domkloster 3, 50667 Köln

Veranstalter: Pax Christi Köln, Kath. Bildungswerk Köln