Erzbistum Köln – EAT&GREET – Begegnungen und Gespräche

10. September 2018 (pek180910-sam)

Brühl. Bei gutem Essen mit Flüchtlingen ins Gespräch kommen – der Food Truck der Aktion Neue Nachbarn macht Halt in Brühl. Am Samstag, 15.September, von 10 bis 16 Uhr verteilen Mitglieder aus Initiativen des „Runden Tischs Flüchtlingshilfe Brühl“ Wraps beim Agenda-Markt auf dem Marktplatz und vor dem Rathaus. Einheimische und Flüchtlinge bereiten gemeinsam die gerollten Teigfladen zu. Neben EAT&GREET stellen sich beim Agenda-Markt auch Umweltgruppen und Initiativen zur Entwicklungszusammenarbeit vor.

Die Aktion Neue Nachbarn ist die Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln. Unter dem Motto „ EAT&GREET– Zusammen isst besser“ rollt seit April ein Food Truck durch die Diözese. Helfer und Flüchtlinge können den Wagen nutzen, um mit internationalem Essen ihre Initiativen vor Ort zu präsentieren.

Mehr Informationen unter www.eat-greet.de

Schneider aus Syrien hilft im Repair Café

Ein Beispiel für das ehrenamtliche Engagement vor Ort ist das sogenannte Repair Café in Brühl: Anstatt kaputte Gegenstände wegzuwerfen, können die Besucher hier ihre Sachen reparieren lassen. Gefragt sind auch die Fertigkeiten von Abdou Daoud. Früher hat er als Schneider in Syrien gearbeitet.