Wipperfürth - Aktion Neue Nachbarn - Sankt-Angela-Gymnasium

6. September 2018 Newsdesk/ahi

Gleich in der ersten Schulwoche hat der Food Truck der Aktion Neue Nachbarn auf dem Wochenmarkt in Wipperfürth Halt gemacht. Schülerinnen und Schüler des Erzbischöflichen Sankt-Angela-Gymnasiums verteilten am 31. August gegen Spenden Wraps an die Marktbesucher. „Wir wollen mit Menschen aus Deutschland und mit Flüchtlingen das Essen teilen, damit die Deutschen und die Flüchtlinge sich kennenlernen“, erklärt Ashraf Sweidan. Der 21-jährige Syrer macht im kommenden Jahr an der Schule sein Abitur. Seit drei Jahren lebt er in Deutschland. „Die Schüler setzen sich ein für mich, wenn ich zum Beispiel Fragen habe“, erzählt er.

Die Themen Migration, Integration und Hilfe für Geflüchtete spielen am Sankt-Angela-Gymnasium eine große Rolle. So absolvieren die Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 ein zweiwöchiges Sozialpraktikum, viele von ihnen bei WippAsyl, der örtlichen Flüchtlingshilfe in Wipperfürth. Die Jugendlichen betreuen zum Beispiel Familien, bringen Kinder in die Schule und helfen bei Sprachproblemen.

Die Aktion Neue Nachbarn ist die Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln. Unter dem Motto „ EAT&GREET– Zusammen isst besser“ rollt seit April ein Food Truck durch die Diözese. Helfer und Flüchtlinge können den Wagen nutzen, um mit internationalem Essen ihre Initiativen vor Ort zu präsentieren.