Elektronik und Programmieren

Schnupperkurs „Elektronik und Programmieren“

Bad Honnefer Gesamtschülerinnen und Gesamtschüler der Klasse 6

In Zusammenarbeit mit dem zdi-Schülerlabor der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg führten die SchülerInnen der Erzb. Gesamtschule St. Josef in Bad Honnef einen Programmier-Projekttag durch.

Was war zu tun?

Im regulären Physikunterricht bauen die Lernenden der Stufe 6 einfache Schaltungen mit Glühlampen und Schaltern auf. Elektronische Bauteile sind kein Gegenstand des Anfangsunterrichtes. Vor dem Programmieren mussten die Schüler deshalb zunächst lernen, wie eine Leuchtdiode und ein elektrischer Widerstand funktionieren, und dass Leuchtdioden ohne den Einbau von Widerständen schnell zerstört werden können. Zwei Referenten von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gaben den Lernenden einen ersten Einblick in diese Thematik. Auf kleinen Steckbrettern wurden dann einfache Schaltungen ganz ohne Löten aufgebaut.

Mit diesen Grundkenntnissen konnten die Lernenden anfangen zu programmieren, zum Beispiel sagen, wann eine Leuchtdiode leuchten soll. Das erfolgte im zweiten Teil des Projektes.  

Für die Programmierung eines Arduino Microcontrollers verwendeten die Schüler Befehle aus einer Liste, die sie als Bildelemente an einem angeschlossenen Notebook anordnen können. Kreativität, logisches Denken und Spaß am Ausprobieren - so entstanden innerhalb kurzer Zeit kleine Programme.

Gebaut und gesteuert wurden Lichtschranken, Einparkhilfen, die Steuerung eines Rollladens, eine Ampelschaltung – also ganz alltägliche Anwendungen. Knifflig war die Fehlersuche, wenn etwas zunächst nicht funktionierte. Lag es an der Schaltung, am Programm oder war gar die Leuchtdiode defekt? Hier waren manchmal Geduld und vor allem systematisches Vorgehen gefordert.

Die Gesamtschulklassen werden von Schülern mit sehr unterschiedlichen Talenten besucht. Da alle Aufgaben in Zweierteams bearbeitet wurden, konnte jeder seine individuellen Stärken einbringen. Am Ende des Projekttages hat jedes Team mindestens eine Aufgabe lösen können.

Solch ein Kurs ist schon etwas anstrengend. Die meisten Schülerinnen und Schüler wollten jedoch gar nicht mehr aufhören. Zu Pausen mussten sie regelrecht gezwungen werden! Wer sagt denn, dass Physik keinen Spaß macht?

 

Dr. Beate Fabiszisky

Erzb. Gesamtschule St. Josef, Bad Honnef

Bitte bearbeiten Sie den Text dieses Textbausteins.