Klimaschutzkonzept für das Erzbistum Köln

An der Konzepterstellung waren Ehrenamtliche, Pfarrgemeinden und Fachleute gleichermaßen beteiligt. Stärken wir uns gegenseitig in unseren Bemühungen und Beiträgen zur Bewahrung der Schöpfung!

Schwerpunkte im Klimaschutzkonzept sind die Bereiche Bauen, Mobilität, Beschaffung und Bildung/Motivation.

Mit der Bestandaufnahme für das Basisjahr 2007 ergeben sich für das Erzbistum Köln jährliche CO2-Emissionen in Höhe von 130.474 t.

Diese entstehen durch:

  • Immobilien:  110.388 t
  • Mobilität:       17.810 t
  • Beschaffung:   2.276 t

Unter dem Förderkennzeichen 03KS2699 wurde das Vorhaben Klimaschutzkonzept durch die nationale Klimaschutzinitiative gefördert.