Abteilung
Abteilung
Abteilung
Abteilung

Abteilung Personalentwicklung Pastorale Dienste

Der Mensch ist auf Erden, sich zu bilden und dann wieder die Welt.
Der Mensch ist auf Erden, sich zu bilden und dann wieder die Welt.
Der Mensch ist auf Erden, sich zu bilden und dann wieder die Welt.
Der Mensch ist auf Erden, sich zu bilden und dann wieder die Welt.

Der Mensch ist auf Erden, sich zu bilden und dann wieder die Welt. Clemens Brentano

Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt.
Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt.
Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt.
Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt.

Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt. Heinrich Heine

Küsterausbildung Küsterweiterbildung

Berufseinführung der Kapläne

Die Katholische Hochschule NRW, Abteilung Paderborn

... bietet in ihren Fachbereichen Sozialwesen und Theologie die Bachelor-Studiengänge Soziale Arbeit und Religionspädagogik an.

Abschluss und Dauer des Studiums

Das Studium der Religionspädagogik mit dem Abschluss „Bachelor of Arts“ umfasst an dieser Hochschule sechs Semester, d.h. drei Jahre. Unter besonderen (familiären oder beruflichen) Voraussetzungen kann die wöchentliche Präsenzzeit reduziert und die Studienzeit verlängert werden. Damit wird eine Art Teilzeitstudiengang ermöglicht.

 

Der Bachelor-Studiengang Religionspädagogik dient der Ausbildung beruflicher Handlungskompetenzen künftiger Gemeindereferent/inn/en. Er umfasst acht Basismodule (1. Studienjahr) und 14 Vertiefungsmodule (2. und 3. Studienjahr) sowie zwei Praxismodule (nach dem 1. und 3. Semester).

Erlernen von Kenntnissen und Fähigkeiten

Im Verlauf des Studiums erwerben die Studierenden Kenntnisse und Fertigkeiten, die sie dazu befähigen

  • Menschen in unterschiedlichen persönlichen und beruflichen Situationen und Lebenslagen Hilfen zu einem Leben aus dem Evangelium zu geben,
  • den christlichen Glauben tiefer zu verstehen und verantwortet zu vermitteln,
  • in Zusammenarbeit mit anderen hauptberuflichen MitarbeiterInnen Menschen zur Bildung von Gruppen und Gemeinschaften zu befähigen,
  • die ehrenamtliche Mitarbeit in der Gemeinde zu fördern,
  • in Eigenständigkeit ihnen besonders übertragene pastorale oder religionspädagogische Aufgaben wahrzunehmen.

Inhalte und Fächer des Studiums

In den Basis- und Vertiefungsmodulen werden sowohl theologische als auch human- und gesellschaftswissenschaftliche Fächer gelehrt.
  • In dem Fächerkanon der human- und gesellschaftswissenschaftlichen Fächer finden sich u.a. die Fächer Erziehungswissenschaft, Medienpädagogik, Psychologie, Soziologie und Recht.
  • Das Fach Biblische Theologie beinhaltet die Einleitungswissenschaften sowie die Exegese, d.h. die Auslegung des Alten und Neuen Testaments.
  • Die systematische Theologie umfasst die Fächer Fundamentaltheologie, Dogmatik, Theologische Ethik, Moraltheologie und Sozialethik wie auch das Fach Religionskunde.
  • Die Praktische Theologie unterteilt sich in die Fächer Pastoraltheologie, Theologie der Verkündigung, Religionspädagogik, Gemeindekatechese, Liturgiewissenschaft und Kirchenrecht.
  • Im Bereich der Methoden beruflichen Handelns werden die Studierenden auf spezielle praktische Anforderungen des Berufs der Gemeindereferentin bzw. des Gemeindereferenten vorbereitet.

Adresse der Katholischen Hochschule in Paderborn

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen
Abteilung Paderborn
Leostraße 19
33098 Paderborn
Tel.: 05251 1225-21
Fax: 05251 1225-61
Homepage: www.katho-nrw.de/paderborn/

Wohnen im Pauluskolleg

Wer mit dem Studium an der KatHo in Paderborn beginnt, für den ist in den ersten beiden Semestern ein Zimmer im Pauluskolleg reserviert. Alle Studienanfänger/innen aus den nördlichen (Erz-) Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Fulda, Hamburg, Hildesheim, Köln, Münster, Osnabrück und Paderborn wohnen dort gemeinsam unter einem Dach.

 
Die Einführungstage im Pauluskolleg beginnen eine Woche vor Studienbeginn. Schnell lernen sich alle "Ersties" und Mitbewohner der unterschiedlichen Diözesen während der gemeinsamen Fahrt auf den Kupferberg und der Einführungstage im Kolleg kennen. Die Zimmer sind mit Bett, Schreibtisch, Kleiderschrank und Rollcontainer sowie wahlweise mit eigenem Bad oder kleiner Waschecke ausgestattet. Jede Wohnetage verfügt über eine komplett ausgestattete Küche, die sich alle Etagenbewohner teilen.

 

Die Hausleitung setzt sich aus der Direktorin GR Benedetta Michelini, dem Spiritual Dr. Andreas Rohde und der Hauswirtschaftsleiterin Martina Leiwen und weiteren Mitarbeiter/inne/n zusammen. Sie begleiten die Studierenden auch über das erste Studienjahr hinaus und informieren über das hausinterne Programm des Pauluskollegs: Verschiedene Abende und thematische Wochenenden laden ein zum Kennenlernen und Erproben unterschiedlichster Gebets- und Meditationsformen. Auch diverse Oasentage und Exerzitien im Alltag helfen bei der Entwicklung einer spirituellen Kompetenz. Neben diesen Angeboten werden auch regelmäßig Gottesdienste in der Hauskapelle gefeiert.


Bei den Anleitungen und Übungen zur Selbst-Kompetenz entdecken die Studierenden mehr von den eigenen und beruflichen Zielen und den Weichenstellungen für ihre Lebensgestaltung.
Nicht nur das gemeinsame Leben im Pauluskolleg, sondern auch die Bausteine zur sozialen Kompetenz fördern die theologisch-spirituelle Reflexion zu Fragen der kirchlichen und beruflichen Identität von werdenden Gemeindereferent/inn/en.


Einen ganz besonderen Platz nehmen die Dienstag- und Donnerstagabende im Paulus-Treff ein. Neben den Donnerstagabenden, die allen Studierenden offen stehen, sind die Dienstagabende ausschließlich den Hausbewohner/inne/n gewidmet. Sie beginnen nach dem gemeinsamen Gottesdienst und anschließendem Abendessen. Einmal monatlich treffen sich alle „Paulaner“ zu einer Reflexionsgruppe am „Runden Tisch“ und planen nebenbei Studienfahrten und verschiedene Feste und Feiern.
Einen gemütlichen, abendlichen Ausklang bietet der hauseigene Paulus-Pub im Keller. Dort treffen sich viele Studierende aus den höheren Semestern sowie hin und wieder auch einmal Ehemalige.


Paulus Kolleg
Husener Straße 43
33098 Paderborn
Tel.: 05251 6999138
Fax: 05251 6999444
E-Mail: pauluskolleg@erzbistum-paderborn.de
Homepage: www.pauluskolleg.de